Winterpasta mit Walnusspesto

Menüart: Hauptspeise
Kochdauer: ca. 40 min
Region: Österreich

 

Einkaufsliste

Einkaufsliste:
Für 2 Personen

  • 200 g Penne
  • 2 kleine Karotten 
  • 1 Bio-Zitrone
  • 7 EL Olivenöl
  • 200 ml Suppe
  • Salz & Pfeffer
  • etwa 20 g Parmesan, gerieben
  • evtl. Kräuter, gemischt
  • 40 g Walnüsse

Zubereitung

Schritt 1:

Für das Walnusspesto den Parmesan reiben und zusammen mit Walnüssen und evtl. Kräutern in der Küchenmaschine fein hacken. Zum Schluss 5 EL Olivenöl händisch unterrühren und das ganze mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Schritt 2:

Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen. Karotten schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Eine weite, beschichtete Pfanne erhitzen, 2 EL Olivenöl zugeben und die Karotten bei mittlerer Hitze anrösten. Die Nudeln mit viel Salz ins kochende Wasser geben.

Schritt 3:

Die goldbraun angerösteten Karotten mit der Suppe ablöschen und offen einreduzieren lassen (bis sich nur noch ganz wenig Flüssigkeit in der Pfanne befindet). Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben und etwa die Hälfte der Schale über das Gemüse reiben. Danach die Zitrone auspressen und 1 EL Saft einrühren. Zur Seite stellen.

Schritt 4:

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Dann den Großteil vom Pesto unterrühren.

Schritt 5:

Die Pasta (inkl. Pesto) mit den Karotten vermischen und anrichten. Das restliche Pesto darüber träufeln. Wer mag, gibt auch noch etwas geriebenen Parmesan darüber.

Kochtipp

Karotten bleiben möglichst lang knackig, wenn man das Grün entfernt und sie separat aufbewahrt. Nicht in der Nähe von Äpfeln lagern, da sie sonst Bitterstoffe entwickeln!

Leo Aichinger