Lauwarmer Zucchinisalat mit Omelett-Topping

Menüart: leichte Hauptspeise
Kochdauer: ca. 30 min
Region: Frankreich

 

Einkaufsliste

Für 2 Personen

  • 400 g Zucchini
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 20g Tomatenmark
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 Eier
  • 100g Cocktailtomaten
  • 2 EL Ölivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie, Thymian und Rosmarin (evtl. Tiefkühl)

Zubereitung

Schritt 1:

Die gewaschenen Zucchini in Würfel oder Scheiben schneiden und in 1 EL Öl 5–6 Minuten lang braten. Salzen, pfeffern und aus der Pfanne  nehmen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Wieder 1 TL Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln kurz anbraten. Tomatenmark dazugeben, unter Rühren kurz anrösten und mit der Suppe ablöschen. Alles mit 1 TL Zitronensaft abschmecken und unter die Zucchini rühren.

Schritt 2:

Die Eier für das Omelett glatt rühren, salzen, pfeffern und in einer kleinen Pfanne im restlichen Öl bei schwacher Hitze zu einem Omelett braten. Auf einen Teller gleiten und abkühlen lassen.

Schritt 3:

Die Tomaten waschen und halbieren, mit den (kleingeschnittenen) Kräutern bestreuen und unter die Zucchini heben. Das Omelett würfeln und darüber verteilen.

Kochtipp

Unser Zucchinisalat eignet sich – auch ohne Omelett-Topping – als Beilage zu gegrilltem Fleisch besonders gut. Vielleicht möchten Sie das bei Ihrer nächsten Gartenparty ausprobieren? 

Leo Aichinger