Gebratener Eierreis mit Gemüse und Tofu

Menüart: Hauptspeise
Kochdauer: ca. 20 Minuten
Region: Asien

 

Einkaufsliste

Zutaten für 4 Personen

  • 100 g Erbsen
  • 4 Eier
  • 2 TL Sesamöl
  • Etwas Woköl oder neutrales Pflanzenöl
  • Basmati-Reis
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Jungzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Sojasprossen
  • 100 g Pilze (Austern,-Kräuterseitlinge,-Champions)
  • 100 g Bambussprossen
  • 50 g Erdnüsse oder Cashewnüsse
  • 200 g Tofu
  • 50 ml Sojasauce

Zubereitung

Schritt 1:

Die Eier versprudeln und vorerst auf die Seite stellen. Den Tofu in Würfel schneiden und mit Sojasauce marinieren.

Die Pfanne oder einen Wok erhitzen und das Woköl hinzugeben. Wenn dieses stark erhitzt ist, gehackten Knoblauch und die Eier zugeben.

Etwa 2 Minuten braten, dann gekochten Basmatireis zugeben und weiterbraten.

Schritt 2:

Die marinierten Tofuwürfel in einer Pfanne anbraten.

Schritt 3:

Erbsen, Jungzwiebel, Pilze, Erdnüsse, Sojasauce und Bambussprossen zugeben und alles durchschwenken.

Schritt 4:

Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken und unter den Reis heben.

Kochtipp

Für die „Tofu Verweigerer“ unter Ihnen: Man auch Huhn oder Fisch verwenden! Tipp: Servieren Sie das Gericht in ausgehöhlten Ananas-Hälften und verwenden Sie das Ananas-Fruchtfleisch als Zutat für das Gericht.

Leo Aichinger