Cannelloni mit Ricotta und Radicchio

Menüart: Hauptspeise
Kochdauer: ca. 60 min
Region: Italien

 

Einkaufsliste

Für 4-6 Personen

  • Cannelloni (Packung)
  • 500 g Radicchio
  • 4 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g weicher Ricotta
  • 150 g Parmesan gerieben
  • 500 ml Milch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

    Zubereitung

    Schritt 1:

    Radicchioblätter zerlegen und waschen, in kochendem Salzwasser 1-2 min blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Tomaten in kleine Würfel schneiden, Knoblauch pressen. Den Radicchio ausdrücken und grob hacken. Ricotta mit 100 g Parmesan und den 2 Eiern verrühren, danach die Tomaten, den Knoblauch und den Radicchio untermischen.

    Schritt 2:

    Nun ist die Béchamelsauce dran: Die Butter zerlassen, das Mehl darin goldgelb anschwitzen. Nach und nach die Milch unterrühren und alles offen bei mittlerer Hitze ca. 10 min köcheln lassen. Tomatenmark unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Schritt 3:

    Den Ofen auf 200 °C Heißluft vorheizen. Die Cannelloni mit einem Spritzbeutel befüllen. Béchamelsauce darüberleeren, mit dem restlichen Parmesan bestreuen und mit etwas Öl beträufeln. Die Cannelloni im Ofen (Mitte, Umluft 180°) für ca. 35 min lang backen, bis sie schön gebräunt sind. Mahlzeit!

    Kochtipp

    Sie können die Cannelloni natürlich auch selber machen. Dazu einen Teig aus 250 g Mehl, 2 Eiern, 1 Eigelb und etwas Salz herstellen. Diesen bei Zimmertemperatur für ½ Stunde rasten lassen und anschließend zu Platten ausrollen. Etwa 3 min kochen lassen, Fülle drauf und einrollen.

    Leo Aichinger