Asia-Wok mit Curryhuhn und Ananas

Menüart: Hauptspeise
Kochdauer: ca. 1 Std.
Region: Asien

 

Einkaufsliste

Für 2 Personen

  • 200g Hühnerbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • ½ Paprika, rot
  • ½ Paprika, grün
  • ½ Stange Lauch
  • ½ Zucchini
  • 1 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Sprossen (z. B. Mungobohnen-, Soja-)
  • ½ Dose Ananasstücke (ca. 250 g)
  • 1 TL Honig
  • 1 TL rote Currypaste
  • 1 TL Sojasauce
  • falls vorhanden: etwas Koriander und Ingwer, gemahlen
  • etwas Sauerrahm

Zubereitung

Schritt 1:

Das Hühnerbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden. Karotten und Paprika waschen und jeweils in Stücke bzw. Scheiben schneiden. Das Öl im Wok oder einer hohen Pfanne erhitzen und darin die Zwiebeln glasig dünsten. Den Knoblauch dazupressen. Das Hühnerbrustfilet bei starker Hitze ca. 5 Minuten anbraten, dann alles aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Schritt 2:

Die Karotten bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anbraten. Die Paprikastücke dazugeben und alles bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten lang zugedeckt garen.

Schritt 3:

Den Lauch in Ringe schneiden, in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten mit Deckel bei mittlerer Hitze weitergaren. Zucchini klein würfeln, zugeben und weitere 3 Minuten schmoren lassen.

Schritt 4:

Die Sprossen kalt abspülen, abtropfen lassen und mit den Ananasstücken (inkl. Saft) und dem Fleisch zum Gemüse geben. Alles noch einmal kurz erhitzen und mit Honig, Currypaste, Sojasauce, Koriander und Ingwer würzen. Anrichten und evtl. einen Klecks Sauerrahm darauf geben. 

Kochtipp

Werden Sie ruhig mal kreativ und kreieren Ihre eigenen Wok-Gerichte – es ist ganz leicht: Fleisch oder Tofu + Gemüse nach Belieben + asiatische Gewürze = Mahlzeit!

Leo Aichinger